Erstwahlhelfer Logo www

Aktuelles vom Projekt

Ob Presseberichte, besondere Veranstaltungen, Seminare oder neue Kooperationspartner. Hier erfährst Du alles, was rund um die Initiative Erstwahlhelfer® passiert. Bei Fragen nimmst Du einfach Kontakt zu uns auf.

Neues Spendenvideo für Erstwahlhelfer®

spendenvideo 2020Als gemeinnützige Bildungsinitiative will Erstwahlhelfer® möglichst viele junge Menschen in die Wahllokale Deutschlands bringen. Das Projekt hat einen großen Impact in den Projektregionen und bei den Teilnehmer*innen.

Und es macht riesigen Spaß sich für die Demokratie zu engagieren und stark zu machen. Dafür benötigen wir viel Unterstützung, Spenden und Fördergelder.

Wir freuen uns daher über unser neues Spendenvideo, das uns bei der Suche nach Möglichmacher*innen helfen wird. Das Video zeigt: Erstwahlhelfer® kommt an und wirkt!

Ein großes Dankeschön geht an unsere Erstwahlhelfer*innen, die sich neben ihrem Erstwahlhelferseminar Zeit für ein Interview genommen haben. Sie können viel besser erzählen, was Erstwahlhelfer ausmacht und warum es sinnvoll ist, sich zu engagieren. Ein großer Dank geht aber auch an Johannes Richter, der diesen Film für uns gedreht hat.

Jetzt fehlen nur noch Sie: Video schauen, begeistert sein und Erstwahlhelfer® durch eine Spende möglich machen!

EWH 2020 02 085031 400Am 23.02.2020 hat Hamburg gewählt. Damit diese Wahl überhaupt erst möglich wurde, brauchte die Stadt dafür wieder zahllose Freiwillige und engagierte ehrenamtliche Helfer*innen. Insgesamt kamen bei der Wahl zwischen 13.000 und 14.000 Wahlhelfer*innen zum Einsatz. Mit dabei: unsere 140 ausgebildeten Erstwahlhelfer*innen.

Und die 140 ausgebildeten Erstwahlhelfer*innen hätten sogar noch viel mehr sein können. So haben 300 weitere Jugendliche und junge Erwachsene Interesse am Projekt geäußert und sich auf die Nachrückerliste setzen lassen. Das Interesse unter den Jugendlichen war riesig. Wir freuen uns daher schon auf kommende Wahlen.

Jugendliche lernen ganz praktisch, was am Wahltag auf sie zukommt.

Am 2.2.2020 hatte Erstwahlhelfer Hamburg bei einem seiner Seminare zur Bürgerschaftswahl 2020 besuch vom Hamburg Journal. Das Kamerateam des NDR beehrte die Erstwahlhelfer*innen bei ihrer Ausbildung für ihren großen Tag im Wahllokal.

Dieser Beitrag wurde Erstwahlhelfer vom Norddeutschen Rundfunk zur Verfügung gestellt. Die Rechte des Videos verbleiben beim Norddeutschen Rundfunk. Download und Verbreitung sind untersagt.

14.000 Hamburger*innen werden am 23. Februar als Wahlhelfer*innen die Bürgerschaftswahl in Hamburg unterstützen - mit dabei sind 150 Erstwahlhelfer*innen.

In unseren zweitägigen Seminaren werden die Jugendlichen zu Experten und Expertinnen. Am Wahltag sind sie dann bestens vorbereitet. Und vielleicht können auch die älteren Wahlhelfer*innen noch das ein oder andere von unseren jungen Erstwahlhelfer*innen lernen.

Am 1. und 2. Februar hatten wir bei einem unserer Seminare Besuch von NDR 90,3. Hört einmal rein, wie so ein Erstwahlhelferseminar abläuft.

Warum praktisches Lernen großartig ist

Wir hatten hohen Besuch. Zum Erstwahlhelfer-Ausbildungsseminar am 27. und 28. April 2019 in Norderstedt beehrten uns die Oberbürgermeisterin Norderstedts Elke Christina Roeder und unser Schirmherr für das Projekt in Schleswig-Holstein, Landtagspräsdident Klaus Schlie. Auch vor Ort, ein Fernsehteam von NOA4 (Beitrag vom 22.05.2019).

Erstwahlhelfer*innen werden in unseren Ausbildungsseminaren ganz praktisch auf ihren Einsatz am Wahltag vorbereitet. Tüfteln, rätseln und eigene Lösungen finden stehen im Fokus statt Powerpoint-Gewitter und stumpfes Auswendiglernen. So lernt es sich nachhaltig, wie Oberbürgermeisterin Roeder festhält.

Am Wahltag wissen unsere Erstwahlhelfer*innen, worauf es ankommt. Auch Landtagspräsident Schlie ist angetan vom Projekt. Er ist sich sicher, dass die Jugendlichen im Seminar Dinge lernen, die, wenn sie als Problem in richtigen Wahllokalen auftauchen, vieler Orts gar nicht bekannt sind.

Die Rechte dieses Videos verbleiben bei der on air new media GmbH und eine Vervielfältigung ist nicht gestattet. Auch das Herunterladen der Datei ist untersagt.